Die „Die Katzenhaus-Tierhilfe“ - ist ein Netzwerk privater Zufluchtsorte für Katzen in Not

  Unsere Familie hat der kleinen  Pelznase TOM von dort ein neues Zuhause gegeben.
Der kleine Winzling wurde mit seinen Geschwistern in einer Plastiktüte an einer Bushaltestelle gefunden und war in einem katastrophalen Zustand.
Die fleißigen Engel vom Katzenhaus haben ihn und seine Geschwister gepäppelt und ihn in unsere Hände übergeben.

 

Welche Arbeit leisten diese tollen Menschen?

Die großartigen Helfer nehmen jährlich an die 100 Katzen auf, die ausgesetzt wurden, verletzt am Straßenrand lagen
oder ihr Zuhause verloren, weil die Besitzer verstarben oder ins Altenheim mussten, weil Ehen in die Brüche gingen
oder weil man im Urlaub nicht wusste, wohin mit ihnen.

Die Katzen werden  tierärztlich versorgt, entwurmt, entfloht, geimpft,  kastriert, gechippt und in ein liebevolles Zuhause vermittelt.

Die Pflegestellen sind unter anderem in Kaufungen,  Lohfelden, Kassel, Immenhausen, Calden, Hofgeismar, Reinhardshagen,
Liebenau, Trendelburg, Bad Karlshafen, Borgentreich, und Beverungen-Herstelle.

Darüber hinaus  werden auch wilde Katzen eingefangen und kastriert, um die ständige Vermehrung zu stoppen,
das Elend zu lindern und die grausame Tötung der Babys zu verhindern.

Katzenbabys werden mit der Flasche aufgezogen, wenn Sie Ihre Mutter verloren haben oder ohne das Muttertier ausgesetzt wurden.

Wer sind die Helfer und Engel der Katzen?

Die fleißigen Helfer sind Frauen unterschiedlichen Alters, von 18 Jahren bis 70 aufwärts. Einige von uns sind Hausfrauen,
haben kleine Kinder, andere gehen einem Beruf nach, die eine ist Personalreferentin, die andere Erzieherin,
es finden sich Altenpflegerinnen und Lehrerinnen, Backwarenfachverkäuferinnen, auch eine Sachbuchautorin und
eine Hochschuldozentin ist dabei.

Warum tun Sie das?

Sie tun das tagtäglich, auch nachts zum Wohle der Fellnasen weil es sinnerfüllend ist und glücklich macht,
Not lindernd und Liebe schenkt. Staatliche Institutionen allein sind zur Linderung von Tierleid nicht ausreichen
und sind vor Ort nicht genügend präsent sind.

Sie tun es zum Schutz der Tiere und zum Schutz der jetzt lebenden Menschen sowie der nachfolgenden Generationen.
Denn ohne Barmherzigkeit und Mitgefühl verkümmert die Liebe auf dieser Welt

Sie überlegen eine Katze oder einem Kater ein liebevolles Zuhause bei Ihnen zu schenken?

Dann schauen Sie doch mal bei diesem Helferlein und ihrem tollen Netzwerk vorbei.

 http://katzenhaus-tierhilfe.de

Sie möchten auch Spenden?

Das können Sie gern direkt als Geldspende an dieses Konto richten.

Verein Gnadenhof zur Förderung des Tierschutzes e. V.

KASSELER SPARKASSE

IBAN:      DE68 520503530100008724

BIC:         HELADEF1KAS

Verwendungszweck „Tierhilfe“

Sachspenden in Form von Futter, Streu, Katzenspielzeug, Kratzbäumen, medizinischen Dingen
wie Verbandsmaterial, Wund- und Heilsalben, usw. werden ebenfalls sehr gern entgegen genommen.

   

 Ansprechpartner im Verein Gnadenhof zur Förderung des Tierschutzes e.V

Dr. Sigrid Neef

Tel.: 05273 385544

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Natascha Hartgen

Tel.: 05675 721684

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken